Thema der Woche
Talents

MINT-Academy Pilotjahr schliesst mit spannender Veranstaltung ab

In der Freizeit Programmieren lernen? «Na klar!», sagten sich 40 Schülerinnen und Schüler der MINT-Academy. Von August 2018 bis Mai 2019 eigneten sie sich Codes und erste Erfahrungen mit dem Programmieren von Apps an. Das Pilotjahr wurde nun mit einer spannenden Veranstaltung abgeschlossen. Die Träger – 08EINS und Hamilton Bonaduz AG – ziehen eine durchwegs positive Bilanz für das erste Jahr «MINT-Academy» – und es geht schon bald weiter!

Zum Abschluss des Pilotjahrs beziehungsweise des Kurses «Coding für Primarschüler I», erhielten die Schülerinnen einen Einblick, wie das in der MINT-Academy Gelernte dann in einigen Jahren – nach Ergänzung des Wissens im Rahmen einer Berufslehre oder eines Studiums – im Berufsalltag angewendet werden kann. So besuchten die MINT-Academy-Absolventen die 08EINS AG, wo Ihnen der Geschäftsführer von 08EINS, Haempa Maissen, das Unternehmen und die Berufe im MINT-Bereich vorstellte. Im Anschluss begaben sich die Teilnehmenden gemeinsam zur Hamilton Bonaduz AG. Dort demonstrierten Mitarbeitende, wie Computerlösungen und Robotik den Produktionsprozess unterstützten.

Erfahrungsaustausch beim Mittagessen
Eine gemeinsame Grillade mit den Kindern, Eltern und Angehörigen rundete den Anlass ab. Bei Wurst und Brot tauschten sich die rund 80 Anwesenden zu den Erlebnissen und Erfahren im Rahmen des Pilotjahrs der MINT-Academy aus. Dabei erfuhr der erstmals durchgeführte Kurs «Coding für Primarschüler I» durchgehend positives Feedback von motivierten Schülerinnen und Schüler sowie zufriedenen Eltern. Die Rückmeldung, dass der Austausch während des Kurses zukünftig noch stärker gefördert werden soll, nehmen die Träger der MINT-Academy auf und planen für nächstes Jahr eine entsprechende Plattform für den laufenden Dialog.

Neue Zukunftsperspektiven dank Nachwuchs- und Standortförderung
«Die Initiative stillt das Bedürfnis und die Nachfrage nach der Förderung der MINT-Fächer», so Haempa Maissen, Initiator der MINT-Academy, der sich für den weiteren Verlauf wünscht, «dass sich die Begeisterung und das Verständnis für die MINT-Berufe auf alle Gesellschaftsschichten überträgt. Denn wo Fachkräfte sind, da können auch attraktive Arbeitsplätze geschaffen werden.» Ein Gewinn für junge Talente, ein Gewinn für innovative Unternehmen, ein Gewinn für Graubünden.

Erfolgreiche Absolventen — und nun geht es weiter!
Mit ihren Schülern wächst auch die MINT-Academy. Für das nächste Ausbildungsjahr sind spannende neue Kurse in Planung. Dazu folgen in Kürze mehr Informationen auf www.mint-academy.ch.

Ähnliche Beiträge

Whatsapp